Erfolgreicher Unternehmer
Oktober 31st, 2016 by Lars Hattwig

Wer ein Online-Business aufbauen will, ist letztendlich ein Unternehmer. Wenn Du als Unternehmer erfolgreich sein willst, benötigst Du einige wichtige Eigenschaften und Denkweisen, ohne die es sonst schwer wird. In diesem Artikel möchte ich eine Auswahl von sechs Mindsets nennen, die Du auch als Online-Unternehmer benötigst, um ein profitables Business aufzubauen.

 

1) Beseitige negative Glaubenssätze über Dich und Deine Sicht auf das Leben

Der eigene Glaube an sich selbst und, was alles möglich ist, bildet die Grundlage unseres Mindsets. Der Glaube beeinflusst die Ziele, die wir uns setzen, und unser Handeln bei der Umsetzung. Diese sogenannten Glaubenssätze sitzen tief in unserem Unterbewusstsein und sind das Ergebnis unserer gemachten Erfahrungen und der Prägung durch unsere Umwelt. Während uns positive Glaubenssätze beflügeln können, blockieren uns negative Glaubenssätze – auch als der innere Kritiker bezeichnet. Typische Sätze, die wir zu uns selbst sagen sind: „Ich kann das nicht“ oder „Ich schaffe das nicht“ oder „die anderen haben viel bessere Voraussetzungen als ich“.

Um ein erfolgreicher Unternehmer zu werden, musst Du deine negativen Glaubenssätze erkennen und beseitigen und Dich mehr auf die Möglichkeiten, Chancen und das Positive zu fokussieren. Unternehmer müssen auch im großen Maßstab denken und ein limitierender Glaubenssatz kann dazu führen, dass man zu bescheiden ist und von Mitbewerbern schnell überholt wird..

 

2.) Biete etwas an, was andere Leute als wertvoll empfinden

Wenn Du wissen möchtest, wie Du viel Geld verdienen kannst, dann musst Du Dir erst noch einmal klar machen, wozu Geld überhaupt existiert. Geld ist ein Instrument für den Tauschhandel von Produkten oder Dienstleistungen. Je mehr Wert dein Angebot hat, desto mehr Geld wirst Du dafür erhalten. Hier gilt der von Deiner Zielgruppe empfundene Wert. Oder anders ausgedrückt, wenn Du zu wenig Geld hast, dann ist das, was Du anbietest für andere Menschen bzw. für Deine Zielgruppe nicht wertvoll. Das gilt nicht nur für einen Unternehmer, sondern auch als Angestellter.

Steigere deinen eigenen Wert, z.B. durch Weiterbildung oder in dem Du Dein Angebot wertvoller machst, damit es mit dem Geldverdienen klappt. Also, die Frage ist nicht: Wie mache ich Geld, sondern was muss ich liefern, damit mir andere Menschen möglichst viel dafür bezahlen?



3.) Du musst erst etwas geben, bevor Du etwas bekommst

Viele Menschen wollen vor allem etwas haben. Sie wollen Geld, ein schönes Leben oder ein tolles Auto haben. So ist der Gedanke oft auch beim Business. Kurzfristig kann sich der Erfolg mit dieser „haben wollen“-Mentalität sogar einstellen, aber er wird nicht von Dauer sein – wenn es überhaupt zum Erfolg kommt. Ob beim Business, in einer Partnerschaft oder Freundschaft, man muss erst bereit sein etwas von sich zu geben und nicht als erstes vom anderen etwas haben wollen.

Gerade, wenn Du zum Beispiel auf der Suche nach einem Kooperationspartner bist, kannst Du nicht einfach hingehen und sagen, ich möchte dies und das haben, also lass uns zusammenarbeiten. Wenn Du für Dich Vorteile in der Zusammenarbeit siehst, dann überlege Dir zuerst, welche Vorteile Dein Wunschpartner durch eine Zusammenarbeit mit Dir hätte.

 

4.) Teste erst alles im Kleinen

Wenn man eine Geschäftsidee hat, ist man von Ihr natürlich auch überzeugt, dass sie erfolgreich sein wird. Klar, sonst würde man erst gar nicht versuchen ein Business darum aufzubauen. Dennoch kann es immer vorkommen, dass eine Geschäftsidee aus irgendeinem Grund nicht funktioniert. Daher teste diese Idee erst im Kleinen und wenn Du merkst, dass sie funktioniert, kannst Du sie hochskalieren und dafür ggf. Fremdkapital einsetzen.

Ein sehr hohes Risiko gehst Du beispielsweise ein, wenn Du ohne zu Testen Dir einen hohen Kredit besorgst oder gleich Investoren an Bord holst oder bei einem Produkt gleich eine sehr hohe Stückzahl herstellst. Im schlimmsten Fall bleibt Du auf einem Haufen Schulden sitzen, wenn die Idee nicht profitabel ist.

 

5.) Übernimm die volle Verantwortung

Als Unternehmer trägst Du die volle Verantwortung für Dein Business und gegebenenfalls auch für Dein Team bzw. Deine Mitarbeiter. Sobald Dein Business nicht mehr richtig läuft, liegt es an Dir die Situation zu ändern. Warte in diesem Fall nicht bis jemand kommt oder eine Überraschung passiert und die schlechte Phase beendet. Das könnte sonst schnell zum Ende Deines Unternehmens führen.

Es ist auch nicht zielführend anderen Leuten, den Mitbewerbern oder anderen Umständen die Schuld für ausbleibende Umsätze zu geben. Übernimm daher die Verantwortung und triff eigenständig die notwendigen Entscheidungen.

Ein Unternehmer muss proaktiv und handlungsfreudig sein.

Ein Unternehmer muss proaktiv und handlungsfreudig sein.

6.) Komm ins Handeln

Es gibt Menschen, die permanent erzählen was sie vorhaben und was sie erreichen wollen. Das ist an sich nicht schlecht, aber sie kommen letztendlich nicht ins Handeln.
Handeln ist das A und O, wenn Du finanziell erfolgreich sein willst. Es gibt unzählige Ideen, die einfach nicht verwirklicht worden sind, weil der Idee kein Handeln folgte.
Lieber unperfekt zu starten als perfekt zu warten. Fang also an und probiere es aus, wenn es Schwierigkeiten gibt, versuche es auf einem anderen Weg nochmal.
Wenn du erfolgreich sein und etwas erreichen willst, dann musst du tatkräftig ins Handeln kommen. Du musst deine Bedenken überwinden und losstarten!

Das war eine Auswahl von sechs Mindsets, die einen erfolgreichen Unternehmer auszeichnen. Weitere Denkweisen und Eigenschaften, die ein erfolgreicher Unternehmer mitbringen erfährst Du in der Passiver Geldfluss Academy.

Du möchtest mehr über das Geld verdienen im Internet oder den Aufbau eines Online Business erfahren?
Dann trage Dich sich rechts oben in den kostenlosen Newsletter von Onlinegeldfluss ein. Hole Dir mit der Anmeldung in den Newsletter zusätzlich das gratis eBook „12 Grundregeln für den finanziellen Wohlstand“

Zum Weiterlesen:

 

Posted in Allgemein, Mindset Tagged with: , , , , ,